— Spielberichte für kommende Spiele folgen —

Hier geht es zu den Terminen für kommende Spiele 

 

Fr., 27.05.2022

JSG Herhahn-M./Dreiborn/Schöneseiffen 19:00 JSG Nieder.-Mülh.-Wichter/Lommersum

 Sa., 21.05.2022

JSG Nieder.-Mülh.-Wichter/Lommersum  14:45  JSG Herhahn-M./Dreiborn/Schöneseiffen

Sa., 14.05.2022

Weilerswist 17:30 JSG Nieder.-Mülh.-Wichter/Lommersum
 

Berichte der vergangenen Spiele:

****************************************************************************

 

Sa., 07.05.2022

JSW Stotzheim 16:00 JSG Nieder.-Mülh.-Wichter/Lommersum
 
 

 

****************************************************************************

Di., 03.05.2022

Hallo Liebe VfL – Gemeinde!
Und täglich grüßt das Murmeltier!
 
Unter diesem Motto ging es im Spiel 6 der laufenden B-Jugend Leistungsklasse zur JSG Golbach. Denn auch am gestrigen Dienstag konnte Trainer Torsten nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen!
Im Gegenteil, genau 11 Spieler standen für die Partie in Sötenich zur Verfügung! Die Grundvoraussetzungen für den Angriff aufs obere Tabellendrittel waren damit nicht gerade „ rosig „.
Trotzdem oder genau deswegen war von Resignation nicht die Rede! Bei besten Fußballwetter erfolgte um 18:00 Uhr der Anpfiff. Die Mannschaftsansprache vor dem Spiel konnte kurz gehalten
werden, da ( bei nur 11 Mann ), die Aufstellung sich quasi von alleine ergab. Lediglich die taktische Richtung und vor allem der Zusammenhalt wurden „ beschworen „ ! Von Beginn an, hat der VfL auch
das umgesetzt , was besprochen wurde! Das der VfL spielerisch die bessere Mannschaft ist, wussten wir schon aus dem Hinspiel. Gestern kam es darauf an, kämpferisch dagegen zu halten.
Denn über eine kämpferische Leistung hatte die JSG im Hinspiel uns ein 1:1 abgerungen . Wie schon erwähnt, hatte der VfL spielerisch auch gestern den Gegner im Griff. So kam es auch in der 12. Spielminute zur Führung!
Ein gut vorgetragener Spielzug über das Mittelfeld ( Easy, Dean, Kai ) fand mit Jannik M. einen Abnehmer, bevor er selbst abschließen konnte, durch ein Foul im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän „ Schiffi „ zur 1:0 Führung. Diesen Vorsprung konnte der VfL bis zur Pause stabil durchbringen.
Natürlich versuchte die JSG auch uns unter Druck zu setzen, doch fehlten Ihnen die spielerischen Mittel. Nur über einige lange Bälle auf die schnellen Stürmer konnten Sie uns in Gefahr bringen. Doch eine gute Abwehrleistung ( Luca, Andi, Schiffi, Adi und Julius ) ließ nichts anbrennen.
In der Halbzeit war Luftholen angesagt und Kräfte sammeln für Durchgang zwei! Es wurde nochmals darauf hin gewiesen , das der Gegner die Gangart in der zweiten Hälfte anziehen würde aber wir uns nicht davon beirren lassen und weiter ( so lange die Kräfte reichen ) genauso diszipliniert spielen. Dies tat der VfL dann auch. Die JSG Golbach erhöhte den Druck mit zunehmender Spielzeit aber auch bedingt durch die immer mehr schwindenden Kräften unserseits . Der Gegner konnte 4 frische Leute aufs Feld schicken, der VfL dagegen musste durchhalten und weiter kämpfen. Aus diesem Grund war auch die Offensive ( Niklas F. , Jannik Sch. ) gezwungen mehr und mehr nach hinten zu arbeiten. Spielerisch waren wir immer noch die tonangebende Mannschaft , doch jeder Konter ( vom Gegner kraftvoll nach vorne gebracht )  schmerzte. 
So ergaben sich in der Schlussphase doch mehr Chancen für die JSG ( unter anderem musste einmal das Aluminium retten ), als Trainer Torsten recht war. Doch durch eine KLASSE Mannschaftsleistung konnte der VfL diesen knappen Vorsprung über das ganze Spiel halten und hat verdient 3 Punkte mit nach Hause genommen!
Nach dem Spiel war Trainer Torsten total stolz auf die 11 Mann , die diesen Erfolg ermöglicht haben. Zitat nach Abpfiff : in den letzten Wochen mussten Wir viele Rückschläge einstecken. Aber was die Truppe heute geleistet hat zeigt, was möglich gewesen wäre, wenn es diese „ Rückschläge „ nicht gegeben hätte! Meinen vollen Respekt den Jungs heute Abend hier und jetzt!
Mit dem Sieg bei der JSG Golbach hat man sich auf Tabellenplatz drei vorgearbeitet ( punktgleich mit dem 2. ) und nur noch einen Punkt hinter dem ersten Tabellenplatz. Mal gucken wo der Weg jetzt hingeht.
 
Am Samstag den 07.05.22 geht es zum Spitzenspiel nach Stotzheim, Anstoß ist um 16:00 Uhr.

 

****************************************************************************

Sa., 30.04.2022

Hallo Liebe VfL – Gemeinde!
Einen Tag bevor in unserem schönen Doppelort endlich nach 2 Jahren wieder das Maifest stattfinden konnte, trat unsere B-Jugend in der heimischen „ Ruutbacharena „ gegen die JSG Rotbachtal an. Im 5.Spiel dieser Saison ging es darum, in neuer Spielkleidung, den Hinspiel Erfolg ( 2:1 Sieg ) , zu bestätigen.
 
 
Die Jungs waren gewarnt, im Hinspiel ging es schon einigermaßen grenzwertig zur Sache und dies sollte im Rückspiel nicht anders verlaufen! Trainer Torsten stellte die Mannschaft schon vor dem Anpfiff auf einen unbequemen Gegner ein und im Vergleich zum Spiel davor auch um.
Mit Beginn des Spiels war klar, Rotbachtal wollte die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen. Die JSG machte schon mächtig Druck auf den VFL und das wie gewohnt aus dem Hinspiel, auch mit körperlicher Härte! Nach anfänglicher Orientierung seitens des VFL und zwei/drei gefährlichen Angriffen vom Gegner vor unser Tor, hatten unsere Jungs ins Spiel gefunden, konnten dagegenhalten und selber auch Chancen herausspielen. Einige gute Gelegenheiten zum Tor ergaben sich, wie zum Beispiel in der 17. Minute ein Freistoß im 5 Meterraum. Aber der Abschluss von Dean blieb in der Mauer hängen.
Im weiteren Verlauf der 1. Hälfte konnten sich beide Mannschaften immer wieder gute Torraumszenen erspielen, nur lediglich der erfolgreiche Abschluss fehlte. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Es gab nicht viel, was man den Jungs noch mit auf den Weg geben konnte, erklärte Trainer Torsten seine Halbzeitansprache. Die Mannschaft musste noch einmal stark ersatzgeschwächt in die Partie gehen und machte bis dato Ihre Sache gut. Die Frage stellte sich nur, wie lange die Kräfte reichen würden. Eine Umstellung zum Spiel am Dienstag machte sich schon bezahlt, Jannik M. der von Anfang an in der zentralen Mitte spielte , machte ein klasse Spiel und das offensiv wie defensiv. Auch den folgenden Angriff leitete er mit ein. Den dadurch resultierenden Eckball konnte Jannik Sch. durch eine Blitzreaktion ins gegnerische Tor befördern. Somit ging der VfL in der 60. Minute mit 1:0 in Führung. Eine weitere Umstellung gegenüber Dienstag war erfolgreich!
Das Gegentor löste aber auch noch mehr „ Kampfeslust „ beim Gegner aus . In den folgenden Minuten setzten Sie uns schon mächtig unter Druck und nicht immer mit fairen Mitteln!Einer dieser „ harten „ Aktionen „ führte in der 68. Minute dazu, das Rotbachtal eine 5 Minuten
strafe ableisten musste. Dieses kurzzeitige Überzahlspiel nutzte der VfL um wieder ins Spiel zukommen. Einfast identischer Angriff, wie zum 1:0 , hätte das 2:0 gebracht. Doch diesmal überlegte Jannik Sch. zu viel und konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. In den Schlussminuten und wieder mit 11 Mann auf dem Platz, war es für den VfL harte Arbeit gegen den Ball und den Gegner. Die JSG wollte den Ausgleich und dafür war auch jedes Rezept „ Recht „ . Die Partie wurde ruppiger und immer wieder entzündeten sich kleine „ Brandherde „. In der 75. Minute war es ebenfalls eine Standardsituation, die den Ausgleich besiegelte. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde unterlaufen und Rotbachtal konnte abschließen, 1:1.
Dies war dann auch das Endergebnis! Nach dem Spiel gab es dann auch noch ungemütliche Szenen. Die JSG, die es wohl nicht verkraften konnte, gegen uns gewonnen zuhaben, gingen auf unseren Kapitän „ Schiffi „ los. Dieser hatte etwas die Beherrschung verloren, nachdem man Ihn im Bezug auf seine Mutter hart beleidigt hat! Selbst Trainer Torsten musste in der daraus folgenden „Rudelbildung„ eingreifen und feststellen, es hat sich schon einiges in den letzten 30 Jahren geändert! Ich hätte mir nicht mit 16 Jahren erlaubt , einen Erwachsenen mit derartigen Wörtern anzugreifen! Aber wie am Anfang erwähnt, im Hinspiel ging es zum Schluss ähnlich zur Sache!Abschließend zum Spiel war das Unentschieden verdient, da Rotbachtal in der 2. Hälfte die etwas stärkere Mannschaft war. Mit dem 1:1 haben wir uns aber weiterhin im Rennen gehalten, vielleicht am Ende der Saison einen Top 3 Platz zu erreichen.
 
Am Dienstag den 03.05. um 18:30 Uhr geht es zu Spiel 6 nach Golbach!

****************************************************************************

Sa., 26.04.2022

JSG Nieder.-Mülh.-Wichter/Lommersum    14:45     Weilerswist

Hallo Liebe VfL – Gemeinde!

Endlich geht es in der B- Jugendleistungsklasse weiter! Durch Ferien, Corona und plötzlichen Wintereinbruch wurde der Saisonverlauf unterbrochen.

Im vierten Spiel der Saison ging es am 26.04.2022 in der heimischen „ Ruutbacharena „ gegen den SSV Weilerswist. Der Gegner ist ein alter Bekannter, da man in der Vergangenheit schön öfter aufeinander getroffen ist. Die Duelle waren immer sehr ausgeglichen und beide Mannschaften sind durchaus auf Augenhöhe! Taktisch konnte man sich zumindest gut ausrichten, doch in der Praxis sieht es meistens etwas anders aus. So auch bei uns, mit Joel, Tom und Marcel fehlten uns auch an diesem Spieltag wieder drei wichtige „ Bausteine „ der Mannschaft.

Trotzdem konnte man eine gute Mannschaft ins Spiel schicken und die Marschrichtung vor dem Anpfiff war klar, heute wollen Wir punkten! Bei etwas schwierigen Bedingungen ( Starkregen vor dem Spiel ) versuchte der VfL schon das Spiel vom Anstoß an zu bestimmen. Natürlich gelingt nicht jede Aktion, doch kamen Wir im Ansatz einige Male zumindest nahe vor das gegnerische Tor. Vor allem über die rechte Seite zum Beispiel über Andi, konnten wir uns gut durchsetzen . Leider verpasste der VfL die eine oder andere gute Flanke im Tor zu versenken. Easy scheiterte mit einem guten Kopfball, Jannik M. hatte Pech, das ein diverses Körperteil des eigenen Mitspielers seinen Schuss blockte und Niklas F. kam die berühmten 2 Schritte zu spät. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der Gegner aus Weilerswist noch keine Nennenswerte Torchance. Trotzdem machte des SSV uns es nicht leicht. Im Gegenteil durch ein kompaktes Auftreten und immer wieder mit „ überfallartigen „ Angriffen machten Sie es uns schwer! Einige Male musste die Abwehr ( hier muss man Schiffi mal erwähnen, der trotz Bänderriss die Abwehr dirigierte ) das schlimmste verhindern! In der 27. Spielminute war es dann soweit , nach einer schönen Ecke von Dean, konnte Kai per Kopf den Ball ins gegnerische Tor lenken 1:0 ! So ging es dann auch in die Halbzeitpause. Für Trainer Torsten stand fest, nach der Pause wird der SSV alles versuchen um eine Niederlage zu verhindern. Dementsprechend wurde die Halbzeitansprache ausgerichtet. Anstoß zur zweiten Hälfte, Jannik Sch. kam ins Spiel , das Mittelfeld wurde umgestellt um dem möglichen Anrennen des SSV entgegen zu treten. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Gegner auch etwas stärker. Jetzt war es der VfL , der aus der Defensive heraus über schnelle Konter zu Chancen kommen musste. Einige gute Angriffe waren dabei, wie zum Beispiel über Kai und Andi, dessen Schuss aus 30 Meter halbrechter Position knapp am Tor vorbei rollte. In der zweiten Hälfte war die defensive mehr gefragt! Immer wieder musste der VfL die Angriffe des SSV abblocken! Doch in der 59. Minute ist es dann passiert, ein unglücklicher Abwehrversuch landet beim Gegner, dieser nutzt die Chance zum Torschuss, auf dem nassen Rasen konnte unser Torwart Julius den Ball nicht richtig festhalten und der Stürmer von Weilerswist brauchte nur noch „ einnetzen „ 1:1 . Nach dem Ausgleich ging es offen hin und her. Beide Mannschaften hatten weitere Chancen. Die beste bot sich dem VfL, ein an Jannik M. verursachter Elfmeter, konnte Dean nicht ins Tor bringen. Im Gegenzug scheiterte der SSV auch knapp. Zum Glück für den VfL, rettete das Aluminium.

Zum Abpfiff war das 1:1 Leistungsgerecht und das Ziel zu punkten wurde erreicht . Auch der Trainer war mit der Leistung soweit zufrieden, Zitat : auf Grund der letzten Wochen, keine Spiele, durch Ferien bedingt Training, kann man auf dieses Spiel aufbauen.

Am kommenden Freitag geht es schon weiter, in der „ Rutbaacharena „ um 18:30 Uhr gegen Rotbachtal!

****************************************************************************

 

Sa., 19.03.2022

JSG Nieder.-Mülh.-Wichter/Lommersum     14:45     SW Stotzheim

 
Kader B-Jugend des VfL Niederelvenich-Mülheim-Wichterich obere Reihe: Tom Spillmann, Luca Taut, Dean Thiebes, Kai Claßen, Tobi Becker, Niklas Schiffer untere Reihe: Niklas Fischer, Easy Sonnborn, Marcel Dittrich, Jannik Schiffer, Julius Schild, Adi Podbechani, Andi Vallendar, nicht auf dem Bild: Joel Tome Sousa, Jannik Moga, Moritz Scholz
 
 

Hallo Liebe VfL – Gemeinde!

Der dritte Spieltag in der B- Jugendleistungsklasse liegt hinter uns und zum Heimspiel in der Ruutbacharena am Samstag den 19.03.2022 empfang der VfL die Mannschaft aus Stotzheim.

In der Vergangenheit hatten wir schon öfter mit den Stotzheimer zu tun und die Spiele waren immer sehr hart umkämpft! Aus diesem Grund hatte sich der VfL wieder auf eine „ hitzige „ Partie eingestellt und vorbereitet! Doch schon in der Trainingswoche und kurzfristig am Spieltag musste die Mannschaft um Trainer Torsten Schiffer Rückschläge einstecken . So vielen mit Tobi Becker, Andi Vallendar, Marcel Dittrich und Jannik Moga gleich vier Spieler aus! Auch wenn das Team umgestellt und ersatzgeschwächt aufgestellt werden musste , hätte der VfL ( nach Einschätzung des Trainers ) trotzdem konkurrenzfähig auftreten können. Wie zu erwarten begann die Partie vom Anpfiff an zerfahren! Da wir leider ohne wirkliche Sturmalternative auflaufen mussten, hing das komplette Offensivspiel am Mittelfeld. Natürlich ist es schwierig, vom Mittelfeld her für die nötige Ordnung im Spielaufbau zu sorgen und gleichzeitig am besten vorne die Tore zu schießen. Die Jungs haben es versucht und zumindest das Spiel in den ersten 30 Minuten offen gehalten. Die Abwehr sorgte durch eine stabile Leistung für die nötige Rückendeckung . Wir kamen dann auch durch den ein oder anderen Angriff vor das gegnerische Tor. Leider nicht zwingend genug. Ein schön herausgespielter Spielzug über die rechte Seite, wo sich Easy durchsetzte , fand vorm Tor leider keinen Abnehmer . Auch der Gast aus Stotzheim kam immer wieder in Richtung unseres Strafraums, doch konnte die Defensive unter anderem durch Luca Taut schlimmeres verhindern. Aber es zeichnete sich schon im Laufe der ersten Halbzeit ab, im Gegensatz zu den ersten beiden Spielen fehlte etwas auf den Platz. Zu allem Überfluss kassierte der VfL durch einen misslungenen Abstoß und einem fahrlässigen Abwehrfehler in der 28. Minute das 0:1 ! So ging es dann in die Pause. Trainer Schiffer versuchte in der Halbzeit die Jungs aufzubauen, wohlwissend , das es mit zunehmender Spieldauer im schwieriger für die Spieler wird ( auf Grund der personellen Ausfälle ). Trotzdem erhoffte Er sich den „ jetzt erst recht „ Effekt. Mit Wiederanpfiff hatte man auch Anfangs das Gefühl es könnte gelingen, doch unsere Bemühungen wurden von Stotzheim in Schacht gehalten. Man merkte auch langsam, das der Gegner mehr personelle Optionen hatte und immer wieder „ frische „ Spieler einsetzten konnte. Auf unserer Seite fing es an, Körpersprache, Konzentration, spielerische Akzente vermissen zu lassen. Natürlich auch dadurch bedingt, das bei einigen die Kräfte nachließen. Immer wieder wurde sich auf die aggressive Spielweise des Gegners eingelassen und man hat sich mehr und mehr in unnötige „ Streitigkeiten „ verstrickt. Dann kam noch dazu, das der sonst eigentliche gute Schiedsrichter ein Foulspiel des VfL ganz klar vor dem Strafraum als Elfmeter auswies . Das daraus resultierende 0:2 war dann der „ Genickbruch „. Die Moral war jetzt gänzlich gebrochen. Nicht bei jedem, doch vielen war es anzusehen, heute nicht mehr. Ein paar wenige Entlastungsangriffe unter anderem über den sehr fleißigen Easy führten dann auch noch zu der ein oder anderen Chance, doch es wollte heute nicht mehr dabei herum kommen. Der Schlusspunkt in der 72. Minute zum 0:3 war dann nur noch der „ berühmte Deckel „ drauf.

Das etwas schlechte Foto spricht sinnbildlich für das Endergebnis …

Nüchtern gesehen, kann man leider sagen, das die Niederlage nicht unverdient ist. Natürlich stellte der Trainer immer wieder klar, das die „ Rahmenbedingungen „ für uns heute alles andere als günstig waren. Doch muss man auch Zugeben, das die Mannschaft heute einiges aus den letzten beiden Partien vermissen ließ ! Jetzt ist man in dieser Klasse angekommen. Es ist zwar schade , das der gute Start etwas gedämpft wurde. Aber aus so einer Niederlage kann man auch etwas mitnehmen und für das nächste Spiel wieder positiv umsetzen !

Am kommenden Samstag den 26.03.2022 im Heimspiel gegen Weilerswist ist schon die Gelegenheit!

****************************************************************************

Sa., 12.03.2022

JSG Rotbachtal/Strempt   1:2   JSG Nieder.-Mülh.-Wichter/Lommersum

 

Grüßt Euch liebe VfL – Gemeinde!

Vergangenes Wochenende stand der 2. Spieltag in der Leistungsklasse an. Am Samstag den 12.03.2022 ging es nach Glehn zur JSG Rotbachtal. Bei bestem Fußballwetter hatte sich unsere Mannschaft einiges vorgenommen . Nach dem guten Start in diese Serie, wollten die Jungs auch gegen Rotbachtal punkten!

Doch leider war zuerst der „Wille„ wohl größer als die Umsetzung!

Zum Leidwesen des Trainerteams und der zahlreich mitgereisten „Fans“ fand der VfL in der ersten Halbzeit nicht richtig ins Spiel. Viele zerfahrene Ballaktionen, kaum ein Spielaufbau, viele verstrickte Zweikämpfe.

Ja, die Platzverhältnisse waren nicht optimal, doch der Gegner musste ebenfalls damit klar kommen. Somit wurde die erste Spielhälfte mehr oder weniger durch „Fußballarbeit“, als durch Fußballspielen bestritten. Ansätze für Torchancen waren gegeben aber leider nicht bis zum Ende durchgeführt. Ein Distanzschuss von Dean Thiebes ( der sein Ziel verfehlte ) und zwei/drei Standards, waren da schon das Maximum. Da war es auch schon bezeichnend , das das Gegentor in der 12. Spielminute durch ein Eigentor viel. Unser Abwehrchef Niklas Schiffer versuchte einen hoch an den Strafraum gespielten Ball mit dem Kopf zu klären, doch leider erwischte er den Ball falsch und überlistete so unseren Schlussmann Julius Schild. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte versuchte der Gegner uns mit Kampfbetontem Spiel das „Leben“ schwer zu machen. Was auch über einige Strecken gelungen ist. In dieser Phase kamen wir offensiv so gut wie kaum noch vor das gegnerische Tor, auch weil die Bereitschaft und die Kreativität fehlte. Lediglich (ich nehme es mal vorweg) eine starke Defensivleistung hielt uns weiter im Spiel! Vor allem unser Kapitän Niklas „Schiffi“ Schiffer war trotz des Eigentors der Garant dafür. Als Motivator, Auge für den Ball und unermüdlichen Einsatz, sorgte er dafür, dass es mit dem 0:1 Rückstand in die Pause ging.

Nach der doch zerfahrenen Halbzeit eins, auf eine deutlich bessere Halbzeit zwei!

Nach einer dementsprechenden Halbzeitansprache durch Trainer Torsten Schiffer und einigen Umstellungen ( Tobi Becker übernahm die Rolle des Abwehrchefs, Niklas ging dafür auf die 6, Adi blieb zuerst auf der Bank und Jannik Schiffer kam für Ihn in den Sturm, ging es wieder auf den Platz. Diese Umstellungen sollten sich in der zweiten Hälfte noch auszahlen!

Die Ansprache in der Halbzeit sollte Wirkung gezeigt haben. Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte war erkennbar eine andere „Körpersprache“ vorhanden. Der VfL fand nun auch spielerisch Lösungen und hielt körperlich mehr dagegen, das Mittelfeld war auf einmal viel präsenter. Mit der Umstellung von Niklas auf die 6, hatten wir viel mehr Zugriff. Dadurch wurden die anderen mitgezogen und legten ebenfalls eine „Schippe“ drauf! Der auch schon in der ersten Hälfte stark spielende Kai Claßen, war auf einmal überall zu finden und versuchte mit seinen anderen Mittelfeldkollegen den Rückstand auszugleichen!

In der 63. Minute war es dann soweit, nach einem harten Einsteigen gegen unseren Flügelflitzer Andi Vallendar (der nach diesem Foul verletzt vom Platz musste), gab es einen Freistoß, den Tobi Becker nach Hereingabe über die Linie drückte! Die Freude war groß und der Wille jetzt auch drei Punkte zu holen noch mehr denn je !

Unermüdlich rannten die Jungs immer wieder auf das Tor der JSG an. In allen Mannschaftsteilen war erkennbar, wir wollen mehr. Natürlich brachte dieses Spielverhalten den Gegner auch zu gefährlichen Kontern, doch diese konnten durch gute Abwehrleistung inklusive Torwart vereitelt werden! In der 77. Minute war es dann soweit (hier kommen wir auf die Umstellung zurück), 2:1 für den VfL.

Hier sieht man unseren Stürmer Jannik Schiffer wie er sich vom Gegner löst, um später das 2:1 vorzubereiten!

 

Der auch immer besser ins Spiel gefundene Dean Thiebes startete im Mittelfeld durch, eine klasse Vorlage von Jannik Schiffer auf Dean der den Ball dann aus gut 20 Meter unter die Latte schlug. ! Jetzt war kein halten mehr!

Zu diesem Zeitpunkt war die Führung verdient, der Gegner wurde leider immer ruppiger und einige Schiedsrichter Entscheidungen nicht nachvollziehbar. Die letzten Minuten hieß es aufmerksam bleiben und weiterhin dagegen zu halten. Dies brachten wir dann auch gut bis zum Abpfiff durch!

Eine deutliche Leistungssteigerung ALLER in der zweiten Hälfte, führte zum ersten Sieg in der Leistungsklasse!!!

Trainer Torsten Schiffer nach dem Spiel: „Ich ziehe den Hut vor den Jungs, wie Sie zurück gefunden und das Spiel gedreht haben! Bedanken möchte ich mich bei der ganzen Mannschaft, zweite Halbzeit hat jeder alles gegeben. Ein großer Dank geht aber an noch zwei andere Spieler ( Kapitän Niklas Schiffer und Kai Claßen ), die über das ganze Spiel hinweg durch Ihren enormen Einsatz die anderen mitgezogen haben“!

 

Abschließend möchten wir Andi noch gute Besserung wünschen!!!

Andi musste nach dem Foul doch noch ambulant behandelt werden. Sein Arm wurde per Gipsschiene ruhig gestellt, da Er sich eine erhebliche Prellung am Ellenbogen zugezogen hat und mindestens eine Woche ausfällt!

Alle Gute!

 

 ******************************************************************

Samstag: 05.03.2022

JSG Nieder.-Mülh.-Wichter/Lommersum 1:1  JSG Golbach/Rinnen/Sötenich/Sistig

 

Unsere B-Jugend startete nach Aufstieg in der Kreisleistungsstaffel gegen die JSG Goldbach/Sötenich/Rinnen/Sistig.

 

Beim ersten Heimspiel in dieser Serie, ging es bei strahlendem Sonnenschein um 14:45 Uhr    zum Anpfiff in der „ Ruutbacharena „ . Trotz des schönem Wetters war der Rasenplatz schwer zu bespielen. Die frostigen Temperaturen im Vorfeld hatten Ihre Spuren hinterlassen!

Doch der VfL ließ sich dadurch nicht von seinem Vorhaben ablenken , nämlich über die spielerischen Elemente zum Erfolg zu kommen. Natürlich lief nicht jede Spielsituation wie gewünscht ab, doch waren die ersten 30 Minuten vom VfL geführt.

Der Gast aus der Eifel konnte gut dagegen halten und kam über das kämpferische Element besser ins Spiel . Torchancen waren in der ersten Hälfte etwas rar. Der VfL hatte seine beste Chancen durch Standards, zwei gefährliche Eckballsituationen zum Beispiel von Easy Sonnborn, eine aussichtsreiche Freistoßposition durch Dean Thiebes und einen schönen Konter über Dean Thiebes auf Jannik Schiffer, der leider nicht mehr schnell genug an den Ball kam. Goldbach konnte zum Ende der ersten Halbzeit auch gefährlich vor unser Tor spielen, da Sie uns körperlich betont das „ Leben „ schwer machten.

Taktikbesprechung nach Wiederanpfiff

 

So ging es dann mit einem 0:0 in die Pause! In der Halbzeit mahnte Trainer Torsten Schiffer : wir müssen körperlich mehr entgegen setzen, sonst machen wir den Gegner stark!

Leider konnte der VfL nach Wiederanpfiff die Anweisung aus der Halbzeit nicht direkt umsetzen und Goldbach bekam mehr Spielanteile. In dieser Phase des Spiels haben wir uns auch zu sehr in 1 gegen 1 Situationen verstrickt und oft den Kürzeren gezogen. So kam es, das Goldbach in der 55. Spielminute mit Ihrem besten Angriff des Spiels das 0:1 erzielte.

Bis dahin hatte die neuformierte Abwehr um Kapitän Niklas Schiffer sämtliche Angriffsbemühungen des Gegners relativ gut geklärt. Nun hieß es  wieder zurück ins Spiel finden und versuchen das Ergebnis zu drehen. Dies tat der VfL auch im Anschluss! Wie die ersten 30 Minuten in Halbzeit eins, versuchte der VfL wieder spielerisch zu Torchancen zu kommen. Das Mittelfeld zeigte große Laufbereitschaft und vor allem, wurde der Zweikampf angenommen! Viel lief über die starke rechte Seite, wo der VfL das ein über andere Mal zu guten Torszenen kam.

der Schiedsrichter hatte es nicht leicht aber beide Mannschaften blieben fair !

 

Ein Kopfballtor von Tom Spillman nach einer Ecke in der 67. Minute brachte dann den verdienten Ausgleich. Danach war es ein sehr intensiv geführtes Spiel von beiden Seiten, mit der besten Torchance 3 Minuten vor Schluss durch den VfL. Dean Thiebes konnte sich vor dem gegnerischen Strafraum gut in Szene setzen und den Ball aus 18 Meter an den Innenpfosten bringen. Doch leider fand der Ball den Weg nicht über die Linie, sondern rollte nach außen weg . Im nachsetzen kam Andi Vallender dann einen Schritt zu spät. Andersrum hatte uns die JSG auch noch mal vor Probleme gestellt, doch durch gute Abwehrleistung und Keeper Julius Schild blieb es dabei.

der spätere Torschütze Tom ( Nr.3 ) hat den Gegner immer im Blickwinkel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

das Trainerteam freute sich über den ersten Punkt in der Leistungsklasse

Fazit des Spiels ; aufgrund des kämpferisch starken Auftreten des Gegners und den schwierigen Platzverhältnissen ( so dass wir nicht unser Ballspiel aufziehen konnten ) war die Punkteteilung gerechtfertigt. Der Trainer fand nach dem Spiel lobende Worte gegenüber seiner Truppe, Zitat : nach der Führung des Gegners hatte ich schon ein wenig Sorgen, doch die Jungs sind wieder reingekommen und haben mit viel Einsatz einen Punkt gewonnen!

Es ist schon ein etwas anderes Niveau in dieser Klasse. Im Gegensatz zu der Serie vor der Winterpause, sind die Gegner alle auf dem etwa gleichen Level und es gibt keine drastischen Ausbrüche mehr nach oben oder unten.

 

 

Wir suchen Verstärkung in der Mannschaft ! 

 Wenn Du  Lust am Fußball hast und zwischen 14-16 Jahre alt bist schließe Dich uns an!